Allgemeines

Flüssigkeitsleckagen in technischen Anlagen und Gebäuden sind eine potenzielle Gefahr für die darin arbeitenden Menschen, für die Umwelt und für die betroffenen Anlagen selbst. Dazu besteht das Risiko eines Imageverlustes der Anlagenbetreiber. Brandes liefert seit rund 50 Jahren eigenentwickelte Sicherheitssysteme, die Leckagen frühzeitig erkennen, melden und orten, bevor nennenswerte Schäden entstehen.

tl_files/downloads/Bilddaten/Fuehleradern.png

Die Anwendungsbereiche sind: Über- und unterirdische Rohrleitungen in der Nah- und Fernwärmewirtschaft; Rohrleitungen, Behälter und Tanks in diversen technischen Anlagen sowie in Gebäuden aller Art.
Die Brandes-Überwachungstechnik basiert auf der Widerstandsortung mit höchster Sensibilität und verschiedenen technischen Lösungen.

Die Basis unseres Erfolges ist die von uns entwickelte NiCr-Sensorik – Original BRANDES – mit bisher unübertroffener Messgenauigkeit. Zur Abrundung unseres Angebotes bieten wir auch Messtechnik für Kupfersensorik an.

Unsere Überwachungssysteme reichen von Insellösungen bis hin zu großflächigen Leitungsnetzen. Den angebotenen Technologien gemeinsam, ist ein hoher Automatisierungsgrad mit zentraler Überwachung, Steuerung und Visualisierung.

Bei jedem unserer Systeme steht im Mittelpunkt: Leckagen frühzeitig erkennen und orten und somit hohe Reparaturkosten vermeiden sowie Verfügbarkeit und Gesamtnutzungsdauer sichern.

Als einziger kompletter Systemlieferant setzen wir seit Jahrzehnten die Standards in der Branche nach dem Motto, dass Kunden nichts glauben sollen, was ihnen nicht bestätigt werden kann.